Zum Inhalt oder Zur Navigation

Teil 6 - MALEREI UND ABSTRAKTION, RHYTHMUS UND FORM IM EINKLANG

WER IST WER AM BAUHAUS?
IM FOKUS: Lyonel Feininger, Arieh Sharon, Fritz Winter

TERMINE
Sa, 30. November 11–13 Uhr · Mi, 4. Dezember 17–19 Uhr
Sa, 14. Dezember 11–13 Uhr

„Die Farbe ist die Taste, das Auge ist der Hammer, die Seele ist das Klavier mit vielen Saiten“, schreibt Kandinsky 1911. Ausdruck von Emotionen finden vor allem in der Malerei ihre Entsprechung und das Interesse an Farbharmonie begann bereits in der Antike wie z.B. bei Platon oder Aristoteles. Nach Goethe ist die Gesamtheit der Farben dafür entscheidend, nach Ostwald sind drei Farben dann harmonisch, wenn sie jeweils im gleichen geometrischen Abstand zueinanderstehen. Ausgehend vom Naturstudium über die Expression zur Entwicklung von Abstraktion versuchen wir uns an der Tempera- und Ölmalerei. Wir lassen uns dabei von musikalischen Klängen und Rhythmen inspirieren, die uns in eine Stimmung zwischen warmen Gelb und lautem Blau versetzen.