Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuell

Heimat, Herz, Orte: Emerita Pansowová & Ofri Lapid

14. August – 25. September 2021

Emerita Pansowová und Ofri Lapid sind zwei unverwechselbare Künstlerinnen, deren Werke auf völlig unterschiedlichen Ansätzen beruhen. Ihr Denken über das Thema Heimat und seine Konnotationen ist jedoch mit der gleichen Stadt verbunden - Bernau. Im Fall von Emerita Pansowová ist es der Ort, an den sie in jungen Jahren kam und sich ganz der Bildhauerei zu widmen begann. Seit vielen Jahren lebt sie hier und schafft in aller Freiheit ihre Skulpturen, die reine Zustände der menschlichen Existenz ausdrücken, und die Künstlerin drückt den Figuren eine andere, neue Identität auf. Ofri Lapid beschäftigt sich seit langem mit dem Thema der Gemeinschaften und lokalen Kulturen und erforscht in ihrem Projekt auch die Identität und die Interpretation der Geschichte von Bernau.

Ausstellungstext von Lucie Drdova: hier lesen

(en)

Emerita Pansowová and Ofri Lapid are two distinctive artists whose works stem from their completely different approaches. However, their thinking on the theme of home and its connotations is linked to the same city – Bernau. In the case of Emerita Pansowová, it is a place where she came at a young age and began to devote herself fully to sculpture. She has lived here for many years, freely creating her sculptures that express pure states of human existence, and the artist imprints another new identity on the figures. Ofri Lapid has long been concerned with the theme of communities and local cultures and also explores identity and interpretation of the history of Bernau in her project.

Exhibition text by Lucie Drdova: read here

Visit the interactive timeline by Ofri Lapid "Heimat im Umbau" online and follow up on all changes in realtime: www.heimatimumbau.de

Katharina Ernst, 18. September 2021, konzert rückblick

Bilder: Victoria Alexandrova

Ausstellungsansichten

Bilder: Lara Sapper

Eröffnung Freitag, 13. August 2021

Bilder: Saša Tatić

Rückblick

"Fremd in der Heimat." von Katharina Warda Text zur Ausstellung mit Arbeiten von Gudrun Sailer, Ana Hupe, Max Hilsamer & Anna Lauenstein hier lesen

Gudrun Sailer
FRUCHTBARE INSELN, VOM SENDEN UND EMPFANGEN
12. Juni – 31. Juli
mehr
Ana Hupe
Footnotes to triangular cartographies
12. Juni – 31. Juli
mehr
Anna Lauenstein und Max Hilsamer
Nach dem Warmhaus
1. Juni – 31. Juli 2021
mehr
Alison Darby
Shift
20. März – 31. Juli 2021
mehr
Hannelore Teutsch
Beitrag zur Deutschen Mythologie
16. April – 31. Mai 2021
mehr
Martine Heuser
Dorf
16. April – 31. Mai 2021
mehr
Monika Goetz
World Flag
23. April - 31. Mai 2021
mehr
Anna Benner
Heimatfelder
3. - 31. Mai 2021
mehr
SAŠA TATIĆ
THE BEDROCK
1. April - 2. Mai
mehr
Beatrice Schuett Moumdjian
Magic City
19. März — 19. April 2021
mehr
Hana Yoo
MUJU (무주, 無住) - NOT STAYING
2. - 27. März 2021
mehr
Karsten Kelsch
irgendwo im nirgendwo
5. - 27. Februar 2021
mehr

Presse

Pressetexte und -bilder für Berichterstattung und Recherche erhalten Sie gerne auf Anfrage. Wenden Sie sich bitte telefonisch unter 03338 80 68 oder per E-Mail an galerie@best-bernau.de.

Auswahl von Pressestimmen

"Neue Ausstellung in der Galerie Bernau dreht Innerstes nach außen" schreibt Andrea Linne in der Märkischen Oderzeitung (09.07.2021)

"Ein Panther am Strand, was tut er da? Bilder von Hannelore Teutsch in der Galerie Bernau" schreibt Silvia Fichtner in der Märkische Oderzeitung (13.5.2021)

"Flexibel bleiben - Leiterin der Galerie Bernau übers neue Programm, Komplizen und Hoffnung" ein Interview von Antje Scherer mit Frederiek Weda in der Märkische Oderzeitung (21.4.2021)

"Im Corona-Jahr 2021 zeigt die Galerie Bernau Kunst an vielen Orten" berichtet Olav Schröder über das Jahresprogramm „Heimat, Herz, Orte“ in der Märkische Oderzeitung (6.2.2021)