Zum Inhalt oder Zur Navigation

Bellu&Bellu – bzw.

Leseübung #13

Dezember 2020 – Januar 2021

Für den Dezember und Januar war die fünfte und letzte Ausstellung mit Arbeiten von Bellu&Bellu geplant, welche im Rahmen des Ausstellungsprogramms „Die Kunst des Friedens“ stattfinden sollte. Aufgrund der Corona-Pandemie bleibt die Galerie jedoch bis auf weiteres geschlossen.

Bellu&Bellu – bzw., Leseübung #13, 2020. Galerie Bernau – Die Kunst des Friedens. (c) Anike Joyce Sadiq
Bellu&Bellu begegnen dieser Situation, indem sie den Ausstellungsraum für einen Blick in die Zukunft nach außen kehren. Die scheinbar choreographierten Bewegungen und immer neuen Konstellationen von Vögeln in der Luft werden zu einer konkreten Schrift des Realen, in der die Arbeit versucht wie in einem Orakel, die Zukunft zu lesen. Das Ausstellungsposter und die Fenster der Galerie werden zu Projektionsflächen, welche die Bewegungen der Vögel in unterschiedlich öffentliche Räume hineintragen.
 
Sie möchten ein Poster erhalten? Schicken Sie bis 23. Januar 2021 Ihre Adresse an galerie@best-bernau.de
und erhalten eine Arbeit per Post.
 

Bellu&Bellu leben und arbeiten. Sie entwickeln ihre Recherche basierten Versuchsreihen als Übungen und Experimente in Video, Sound, Skulptur und in Form von Publikationen und Texten. Im Moment sind sie damit beschäftigt, sich darüber zu unterhalten, wie Sinn und Bedeutung aus in sich kontingenten Beziehungsweisen entstehen, die weder übersetzbar noch äquivalent sein können – so oder so ähnlich?

Ausstellungsansichten

(c) Anike Joyce Sadiq

 

Presse

Bitte, richten Sie Ihre Fragen an: galerie@best-bernau.de