Zum Inhalt oder Zur Navigation
- English version below -

Ausschreibung für das Programm 2023

„Der Geist kommt wieder“ (aus: Hamlet William Shakespeare, 1604)

Die Zeiten haben sich geändert. Das Bernau von früher ist nicht mehr das Bernau von heute. Das gilt für die Stadt genauso wie für die Welt ihrer Bewohner*innen.

Die Galerie Bernau lädt bildende Künstler*innen aus Brandenburg dazu ein, sich für das Ausstellungsprogramm 2023 zu bewerben. „BER.NOW“ ist ein offener Aufruf, sich künstlerisch mit dem Bernauer Stadt- und Gesellschaftsraum auseinanderzusetzen. Die Kunstwerke sollen neue Perspektiven auf den Standort und dessen Umfeld ermöglichen. Es können neue Auseinandersetzungen mit der Stadt Bernau bei Berlin sein oder auch eigene Themen mittels bereits existierender Werke eingebracht werden. Es gibt daher keine thematische Vorgabe und keine Einschränkungen hinsichtlich des künstlerischen Genres (z. B. Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Performance, Textilkunst, Mixed-Media, digitale Medien etc.)

Informationen zur Ausschreibung

Wer kann sich bewerben?
Künstler*innen, die zum Zeitpunkt der Ausschreibung in Brandenburg leben und/oder arbeiten, können sich für eine Einzel- oder Gruppenausstellung bewerben. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Künstler*innen die eine KSK-Mitgliedschaft im Bereich Bildende Kunst nachweisen können oder sich durch eine langjährige professionelle künstlerische Arbeit ausgezeichnet haben und ihre Befähigung in Arbeitsproben nachweisen können. Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos.

Ausstellungshonorar
Bei erfolgreicher Teilnahme werden die Ausstellungen wie folgt vergütet: Einzelausstellungen mit 1.000,00 Euro, Gruppenausstellungen (bis zu zwei Künstler*innen) mit 500,00 Euro pro Person sowie Gruppenausstellungen mit drei bis zehn Künstler*innen mit 350,00 Euro pro Person.

Produktions- und Materialkosten
Für die Umsetzung der ausgewählten Ausstellungsprojekte sind Material- und Produktionskosten in Höhe von max. 1.500,00 Euro (brutto) vorgesehen. Der vorgenannte Betrag ist als Kostenobergrenze zu verstehen, die nicht überschritten werden darf. Das Budget für Produktions- und Materialkosten wird nach der Zusage mit der Galerie abgestimmt.

Transportkosten
Transportkosten werden bis zu einer Höhe von max. 500 Euro pro Ausstellung übernommen.

Versicherung
Die künstlerischen Werke, deren Gesamtwert die Summe von 300.000 Euro in keinem Fall überschreiten darf, sind über den gesamten Zeitraum der Ausstellungsdauer versichert.

Fachjury
Die Bewerbungen werden einer unabhängigen Fachjury vorgelegt. Die Entscheidung der Jury wird grundsätzlich nicht begründet. Wir bitten von Zwischenfragen abzusehen, alle Bewerber*innen werden über die Entscheidung der Jury per E-Mail informiert.

Zusammenarbeit
Die ausgewählten Projekte werden durch die Galerie professionell betreut. Die Gestaltung der Ausstellung erfolgt gemeinsam mit den Künstler*innen. Die endgültige Entscheidung obliegt der Galerie.

Bewilligung Projektmitteln
Die GALERIE BERNAU ist ein nicht-kommerzieller, gemeinnütziger Kunstraum, die Zusage zu einer
Ausstellung erfolgt unter Vorbehalt der Bewilligung von Projektmitteln.

Einreichungsmodalitäten
Einsendeschluss ist der 31. Mai. Die Bewerbungseinreichung erfolgt ausschließlich digital. Die geforderten Unterlagen sind als PDF in einem E-Mail-Anhang an die E-Mail-Adresse: galerie@best-bernau.de. Verspätet eingereichte oder unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

- English version -

Call for entries for the 2023 program

"Re-enter Ghost" (from: Hamlet William Shakespeare, 1604).

Times have changed. The Bernau of the past is no longer the Bernau of today. This is the case for the city as well as for the world of its inhabitants.

The Galerie Bernau invites visual artists from Brandenburg to apply for the exhibition program 2023. "BER.NOW" is an open call to deal artistically with Bernau's urban and social space. The artworks should provide new perspectives on the site and its surroundings. The works can be new confrontations with the city of Bernau bei Berlin, or the artists can contribute their own themes by applying with existing works. Therefore, there are no thematic specifications and no restrictions regarding the artistic genre (e.g. photography, painting, sculpture, performance, textile art, mixed media, digital media, etc.).

Information on the call for entries

Who can apply?
Artists* who live and/or work in Brandenburg at the time of the call for entries can apply for a solo or group exhibition. Only artists who can prove KSK membership in the field of visual arts or who have distinguished themselves through many years of professional artistic work and can prove their qualification in work samples are eligible to participate. Participation in the call for entries is free of charge.

Exhibition fee
In case of successful participation, exhibitions will be remunerated as follows: Individual exhibitions with 1,000.00 euros, group exhibitions (up to two artists*) with 500.00 euros per person, and group exhibitions with three to ten artists* with 350.00 euros per person.

Production and material costs
For the realization of the selected exhibition projects, material and production costs of max. 1.500,00 Euro ( incl. VAT) are foreseen. The aforementioned amount is to be understood as a cost limit that may not be exceeded. The budget for production and material costs will be negotiated with the gallery after acceptance.

Transport costs
Transport costs will be covered up to a maximum of 500 Euro per exhibition.

Insurance
The artistic works, whose total value may not exceed the sum of 300,000 euros in any case, are insured for the entire period of the exhibition.

Expert jury
The applications will be submitted to an independent jury of experts. In principle, the jury's decision will not be justified. We kindly ask you to refrain from asking questions. All applicants will be informed about the jury's decision by e-mail.

Collaboration
The selected projects will be professionally supervised by the gallery. The design of the exhibition will be done together with the artists. The final decision will be made by the gallery.

Approval of project funds
The GALERIE BERNAU is a non-commercial, non-profit art space The exhibition program is subject to the approval of project funds.

Submission modalities
Deadline for submission is May 31. The submission of applications is exclusively digital. The required documents are to be submitted as a PDF in an email attachment to the email address: galerie@best-bernau.de. Applications submitted after the deadline or incomplete applications will unfortunately not be considered.