Galerie Bernau > Veranstaltungen > Puppentheater
Puppentheater-Spielplan 2017

Sonntag, 22. Januar, 11 Uhr
Theater o.N., Berlin
„Die Wichtelmänner“
nach Motiven der Gebrüder Grimm
für Kinder ab 4 Jahren

Wie vertreibt man sich die Zeit, wenn man warten muss? Na zum Beispiel, indem man sich Geschichten erzählt. Frau Dieselotte erinnert sich, wie sie als Kind am liebsten die Geschichte von den Wichtelmännern hörte, die des Nachts in die Werkstatt des armen Schusters kamen, ihm halfen wieder zu Wohlstand zu kommen und wie der Schuster und seine Frau sich bei ihnen bedankten. Diese Geschichte erzählt und spielt Frau Dieselotte mit Hilfe eines großen Pappkartons und…  aber das wird hier noch nicht verraten!

   

Sonntag, 19. Februar, 11 Uhr
Jule und der Koffer, Berlin
„Fischer, Butt und Ilsebill“
interaktives, clowneskes Stück
für Kinder ab 3 Jahren

Nach einem Warm-Up folgt die Geschichte „Vom Fischer und seiner Frau“ für Kinder adaptiert, witzig und zum Mitmachen. Stehgreiftheater: ein Stock wird zur Angel, ein Hut macht den Fischer. Jule hüpft vom Erzähler in den dumpfen Fischer, in die nimmersatte Ilsebill und den Butt. Die Kinder werden zum Meer, zu den Tieren auf dem Bauernhof, dem Gemüse im Garten, trompeten für die Königin und verbeugen sich, rufen singend den Butt und  doch , der letzte Wunsch ist zu groß  Gott, das ist nicht gut, das kann der Butt nicht machen und wenn sie nicht gestorben sind, dann sitzen sie noch heute in ihrer alten, stinkenden Kate.

 

Sonntag, 26. März, 11 Uhr
artisanen., Berlin
„Die Werkstatt der Schmetterlinge“
frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Gioconda Belli
für Kinder ab 5 Jahren

Als die Erde noch leer und grau war, war es die Aufgabe der „Gestalter Aller Dinge“ sich jedes Lebewesen, jedes Ding auf der Erde mit größter Weisheit auszumalen und zu verwirklichen. Doch Rodolfos Traum ist es, ein Wesen zu schaffen, das wie ein Vogel und gleichzeitig wie eine Blume sein soll. Er erkennt seine Chance in der unbeliebten Insektenwerkstatt, deren größter Erfolg bisher die Spinnen waren. Mit tausenden von Entwürfen und stundenlangen Naturstudien erspinnt sich Rodolfo sein neues Geschöpf, dass er ‚Schmetterling‘ nennen will.

 

Sonntag, 23. April, 11 Uhr
Theater Geist, Berlin
„Das schönste Ei der Welt“
Figurentheater nach Helme Heines Kinderbuch
für Kinder ab 3 Jahren

Drei Hühner haben ein gewaltiges Problem, das auch manche Menschen umtreibt. Wer bloß ist die Schönste? Pünktchen hat ein toll gemustertes Federkleid, Latte schicke lange Beine und Feder einen prachtvollen Kamm. Der König entscheidet: „Schönheit kommt von innen!“ und veranstaltet einen Wettbewerb: wer das schönste Ei legen kann, die solle die Schönste sein. Doch alsbald taucht die Frage auf: Was heißt überhaupt „schön“?

Eine Geschichte über den Wert des Einzelnen, seine Einzigartigkeit und eben: Schönheit!

 

Sonntag, 15. Oktober, 11 Uhr
Theater Fusion, Berlin
„Vom Fuchs, der ein Freund sein wollte“
eine Geschichte um Freundschaft und Einsamkeit mit Livemusik
für Kinder ab 4 Jahren

Flügellahme Elster und blinder Hund helfen einander, das Leben zu meistern. Schmerzvoll beobachtet das der einsame Fuchs. Er gewinnt Elster für sich. Denn wenn er rennt, fühlt sie auf seinem Rücken sitzend, endlich wieder Flugwind zwischen ihren Federn. Zu spät bemerkt sie, dass Fuchs kein Freund ist und macht sich auf den Weg zurück. Hund ist längst auf der Suche nach ihr.

In einem dezenten Bühnenbild, mit feinen Tierfiguren und einem großartigen Akkordeonspieler, lässt die Spielerin diese warmherzige Geschichte entstehen.
 

Sonntag, 12. November, 11 Uhr
Theater des Lachens, Frankfurt/Oder
Mozarts Zauberflöte
ein bezauberndes Märchenspiel mit Marionetten und viel Musik
für Kinder ab 5 Jahren

Erzählt wird ein spannendes Märchen um die Liebe des Prinzen Tamino zur schönen Pamina und vom Kampf der nächtlichen Königin gegen den weisen Sarastro. Im Mittelpunkt steht das Plappermaul Papageno, der mit Tamino drei Prüfungen bestehen muss. Zu guter Letzt findet Papageno jedoch seine Papagena.
Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn – die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron.

 

Sonntag, 10. Dezember, 11 und 15 Uhr
Theater Maskotte, Bucholz (Mecklenburg)
„Ladislaus und Annabella“
eine leise Weihnachtsgeschichte nach James Krüss
für Kinder ab 4 Jahren

In der Ecke eines Fensters unten rechts im Warenhaus,
sitzt die Puppe Annabella mit dem Bären Ladislaus. Annabella weint und jammert. Ladislaus der grunzt und schnauft.
Weihnachtsabend ist gekommen und die Zwei sind nicht verkauft. (James Krüss)

Frau Knubbe vom Warenhaus Schnuppe dekoriert nicht nur Schaufenster, sie tröstet auch die Spielsachen, die niemand haben will. Denn Ladislaus, der Bär und die Puppe Annabella sind sehr, sehr traurig. Ob der Weihnachtsmann da helfen kann…?

 
Programmänderungen vorbehalten